Forgotten City: Deir Ezzor, Syrien – Im Gedenken an eine zerstörte Stadt 

Hayyan Al-Yousouf und Ann-Christine Jansson

 

1980 im syrischen Deir Ezzor geboren, studierte er Agrartechnik (MA) und arbeitete als Agrarwissenschaftler.

Von 2011 bis zu seiner Flucht 2014 arbeitete er als Video-Fotojournalist in Syrien. Hayyan Al-Yousouf zeigt mit seinen Bildern in Europa überwiegend unbekannte Seiten des Krieges in Syrien. Bereits 2011 hatte er gemeinsam mit einigen Fotojournalisten das Netzwerk „Deir Ezzor Coordination“ gegründet, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Gewalt und Menschenrechtsverletzungen zu dokumentieren, denen die syrische Bevölkerung ausgesetzt war und ist. Dafür wurde Hayyan Al-Yousouf verhaftet. 2014 floh er gemeinsam mit drei Freunden über die „Balkanroute“ nach Deutschland. 

Er hat seine Fotografien und Videos aus seiner Heimatstadt Deir Ezzor bereits einmal in der Deutschen Kinemathek ausgestellt und nun auch in der Humboldt-Universität zu Berlin

 

Heute lebt und arbeitet er in Berlin.

2014 absolvierte er ein Praktikum bei der Tageszeitung "taz" und veröffentlichte eigene Fotografien auf taz.de. Seine Serie "Neue Heimat Berlin" entstand hierfür exklusiv.
Im vergangenen Jahr hat sich Hayyan Al-Yousouf, am Seminar für ländliche Entwicklung (SLE) auf seine Promotion im Bereich Landwirtschaft vorbereitet und ist mittlerweile am Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) in Müncheberg tätig.

 

Die langjährige Fotojournalistin und Fotoredakteurin Ann-Christine Jansson hat seine Erfahrungen als Asylbewerber für die Ausstellung zudem in eigenen Aufnahmen festgehalten.

 

www.deutsche-kinemathek.de/ausstellungen/rueckblick/2016/forgotten-city/credits

www.agrar.hu-berlin.de/de/pressmit/pressarchiv/archiv18/20180130-SLE

Ann-Christine Jansson, geboren in Schweden, lebt und arbeitet in Berlin. Seit 1980 freiberufliche Fotojournalistin, sowohl für internationale Zeitungen und Magazinen als auch für diverse deutsche Magazine wie u.a. Stern. Veröffentlichungen in zahlreichen Buchpublikationen. Ferner Bildredakteurin bei Svenska Dagbladet, Schweden und die Tageszeitung, Berlin. Abgeschlossenes Studium der Kunstgeschichte, Pädagogik und Soziologie an der Universität Stockholm. Während des Studiums Konzeption von "Tomtebogatan" einer Fotoausstellung mit Studenten aus der Fotoschule des Altmeisters der zeitgenössischen skandinavischen Fotografie, Christer Strömholm.

https://kwerfeldein.de/2014/10/29/im-gespraech-mit-ann-christine-jansson/

www.jansson-photography.com

Ich habe das Glück eine ihrer Schülerinnen zu sein. Sie ist ein großer Mensch mit einen noch größeren Herzen für Gerechtigkeit,  Wahrheit und Transparenz.

Wir wünschen Hayyan, seiner Familie und Freunden von Herzen alles Gute.

Ich werde mit ihm in Kontakt bleiben und ihn fotografisch weiter begleiten.